Nürnberger Rotbier

Tucher Bräu GmbH & Co. KG
Details

Nürnberger Rotbier

Allgemein

  • untergäriges, unfiltriertes Vollbier / Starkbier-Gemisch
  • tiefgründig-kraftvoll
  • — IBU (Bittereinheiten)

Farbe

  • Bernstein

Hopfen und Malz

  • Hopfen
  • vier Malzsorten
  • Hefe

Alkohol und Stammwürze

  • 5,5% Alk.
  • 13,4% Stammwürze

Sonstiges

Unser Original Nürnberger Rotbier spiegelt den Ursprung des Nürnberger Brauhandwerks wieder und wird nach überlieferter Rezeptur gebraut.

Mit jeweils vier Malzsorten brauen wir unser Rotbier als Vollbier und Starkbier ein. Das kraftvolle Starkbier wird in Eichenholzfässer zur Feinreifung eingelagert. Nach der Lagerzeit entscheiden unsere Braumeister rein mit der Sensorik, ob und vor allem welches holzfassgelagertes Starkbier mit dem Vollbier vermählt werden darf.

Das Ergebnis ist ein ausgewogenes, aber dennoch kraftvoll lebendiges Rotbier der besonderen Art!

Brauerei

Beim Bierbrauen setzen Nürnberg und sein Handwerk schon immer Maßstäbe, bei der Qualität bereits vor dem Erlass des bayerischen Reinheitsgebots für Bier. Denn schon 1303 sorgte das Nürnberger Gerstengebot dafür, dass ins Lebensmittel Bier auch nur das hineinkam, was drin sein sollte. So kam schließlich das erste Qualitätsbier Deutschlands aus der Kaiserstadt: das Nürnberger Rotbier. Es macht uns stolz, dass auch der Name Tucher seit Generationen mit diesem Ruf verbunden ist.

Als mit dem Rotbier das erste Qualitätsbier Deutschlands aus Nürnberg kam – übrigens lange vor dem Erlass des Reinheitsgebots am 23. April 1516 –, hatte Lorenz Adalbert Enzinger den Bierfilter noch nicht erfunden. Naturtrübe Biere waren damals die Regel, auch beim Rotbier. Um an diese Tradition anzuknüpfen und die richtige Rezeptur für das berühmte Nürnberger Stadtbier zu finden, haben die Tucher Brauer keinen Aufwand gescheut. „Fünf Jahre lang haben wir die Archive durchstöbert, Probesude gebraut, diese in Holzfässern gelagert, verkostet und erst dann entschieden: Das ist sie, die richtige Rezeptur für unser Original Nürnberger Rotbier“, erinnert sich Tucher Geschäftsführer Gunther Butz.

Natürlich gibt es die Rotbier – Spezialität im Handel ebenfalls naturtrüb in Euroflaschen zu kaufen. Dabei wird das Original Nürnberger Rotbier in besonderen Kisten ausgeliefert: Mit einer echten Holzstruktur zeigen sie schon auf den ersten Blick, dass hier handwerklich Gebrautes drin steckt.

Die Brauerei ist heute Teil der Radeberger-Gruppe